Aktuelles

Vervollständigen Sie Ihre Sammlung!

Sie haben Ihre Sammlung "Winterscheider-Heimat-Jahrbuch" nicht vollständig?
 
Sie suchen ein Geschenk?
 
Wir haben das Passende für Sie!
 
Wir lösen unseren Restbestand auf und bieten Ihnen eine einmalige Gelegenheit:
Kaufen Sie aus unserem Bestand der Jahre 2006-2015 wahlweise vier Exemplare und zahlen nur 20,00 EURO EURO (statt 28,00 EURO). Bei Versand zzgl. Porto. Alle Exemplare neuwertig.
 
Hier finden Sie alle Titel der bisher erschienenen Jahrbücher.

Bestellungen:
Per E-Mail an Joachim-Schneppel@t-online.de oder per Telefon:
Jochen Schneppel (02247/757445)
Peter Knecht (02247/1780)


Von Kirchenchor und Kniewärmern - Präsentation des Heimat-Jahrbuchs 2017

Von Anfang an gab es zur Präsentation eines jeden neuen Heimat-Jahrbuchs - immer zwei Wochen vor der Laurentius-Kirmes - immer etwas Besonderes, z.B. Filmbeiträge, Gastvorträge oder ähnliches, stets mit auf Winterscheid bezogenen Themen. In diesem Jahr gab es den Gastvortrag eines Ruppichterothers. Nein - nicht eines, sondern des einen: Hans-Peter Hohn. Aber der Reihe nach.

 

Mit Artikeln zum seit 140 Jahren bestehenden Kirchenchor, zur Entstehung des Ruppicherother Gemeindewappens, über Winterscheider Textdichter und Komponisten sowie den ehemaligen Wasserbeschaffungsverband Winterscheid, aber auch über die Sammlung von Gruß- und Ansichtskarten aus der Zeit des 1. Weltkrieges und das untergegangene Gehöft in der Thielenbach ist das Heimat-Jahrbuch 2017 prall gefüllt. Die Vorstellung der Beiträge machte Neugierig auf die weiteren Inhalte aus der Geschichte aber auch zu aktuellen Entwicklungen.

 

Dazu gab es "Kniewärmer." Nicht um die versammelten Besucher ruhig zu stellen, der "Kniewärmer" gehörte mit zum Vortrag über die Bröltaler Kornbrennerei. Der ehemalige Besitzer und Betreiber Martin Martini hat es sich nicht nehmen lassen, einige Flaschen von dem herrlichen "Gesöff" mitzubringen, welches bei so manchem der Anwesenden böse Erinnerungen wachgerufen hat.

 

Im Anschluss folgte der Vortrag des Gastredners Hans-Peter Hohn mit dem sowohl treffenden als auch bezeichnenden Titel "Winterscheid und Ruppichteroth - Trennendes und Verbindendes". Kurzweilig, sehr Interessant und gespickt mit Anekdoten zum Schmunzeln begeisterte Hohn Vortrag die Anwesenden.

 

Das Jahrbuch sowie die in diesem Jahr erschiene Sonderausgabe zum Thema "Wasserversorgung in der ehemaligen Gemeinde Winterscheid" sind an folgenden Stellen in Winterscheid erhältlich:

  • Backshop
  • Kreissparkasse
  • VRBank

Jahrbuch 2017 - Nr. 20

Aktuell 2015/2016: Diamanthochzeit, Gasalarm, 25jähriges Priesterjubiläum, Geschäftsaufgaben (Dieter Schmitz)

Aktuell vor 50 Jahren: Der Weiher soll zugeschüttet werden (Dieter Schmitz)

140 Jahre Kirchenchor (Claudia Höfler)

Gesucht wird: Ein gemeinsames Wappen (Dieter Schmitz)

Einst und jetzt: Der Winterscheider Dorfweiher (Dieter Schmitz)

Wasserbeschaffungsverband Winterscheid (Dieter Schmitz)

Textdichter und Komponisten in Winterscheid (Erwin Müller)

Gruß- und Ansichtskarten aus dem 1. Weltkrieg (Hedwig Happ)

Das untergegangene Gehöft in der Thielenbach (Hans Dieter Klein)

Bröltaler Kornbrennerei (H.-Joachim Schneppel)

EXTRAPlatt (Käthe Mitschke)


Erfolgreiche Präsentation des Jahrbuches 2016

"Wieder einmal eine sehr gut gelungene Ausgabe!"

Das war die einstimmige Aussage der vielen Besucher bei der diesjährigen Präsentation des Jahrbuches 2016. Schon seit vielen Jahren freuen wir uns über einen großartigen Besuch, so auch diesmal.

 

In Anwesenheit zahlreicher Autoren wurden die vielfältigen Beiträge vorgestellt. Da geht es zum Beispiel um das 300 Jahre alte Scharrenbroich-Haus, um das Dorf der Kiffer, um Kurioses und Ungewöhnliches, aber auch um ernste Themen wie Flucht, Vertreibung, Versöhnung oder Kriegsgefangenschaft. in Stalingrad.

 

Nach der Vorstellung des Jahrbuchs sprach der Historiker Hartmut Benz über das Thema "Sterben und Tod - früher und heute". Hartmut Benz lieferte eindrucksvoll den Beweis dafür, dass auch ernste Themen sehr kurzweilig und auch spaßig vorgetragen werden können.

 

Aber neben der guten Besucherresonanz freuen wir uns über die vielen treuen Leser und die seit Jahren große Bereitschaft, die Arbeitsgemeinschaft bei der Herausgabe finanziell zu unterstützten. In diesem Jahr waren das neben der Kreissparkasse, der VR Bank Rhein-Sieg eG die Firmen Elisabeth Bäsch, Wilhelm Geißelbach, Michael Hanjke, Bernd Schiffer und Brigitte Offermann. Ohne diese Unterstützung wäre ein Jahrbuch nicht möglich.

 

Die Arbeitsgemeinschaft trifft sich zweimal im Jahr (im April und Oktober). Jeder ist herzlich eingeladen mitzumachen, eine Altersbeschränkung gibt es nicht! Haben Sie Lust, für uns zu schreiben? Dann melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Sie.


Bilder von der Buchpräsentation

Termine

01.10.   Kartoffelfest

 

25.11.   Vereinsfahrt HV Winterscheid

 

02.12.   Seniorennachmittag

 

zu allen Terminen in Winterscheid...

Heimat-Jahrbuch

Mitglied werden

Sie möchten bei uns mitmachen und Teil des Winterscheider Heimatvereins werden? Nichts leichter als das. Füllen Sie einfach das Antrags-Formular aus.

 

zum Mitgliedschafts-Formular...