Veranstaltungen des Heimatvereins Winterscheid

Gemütlicher Start in die Adventszeit - Seniorennachmittag 2017

Wie in jedem Jahr hat die Gemeinde Ruppichteroth am 1. Advents-Sonntag zum Seniorennachmittag eingeladen. Für die Seniorinnen und Senioren aus Winterscheid und Umgebung hatte der Heimatverein das Pfarrheim festlich geschmückt.


Begrüßt wurden die zahlreichen Teilnehmer vom Vereinvorsitzenden Jochen Breuer der zur Eröffnung der Veranstaltung einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins gab und in seiner Funktion als stellvertretender Bürgermeister die wichtigsten Ereignisse in der Gemeinde zusammfasste. Nach herzlichen Grußworten des Landtagsabgeordneten Björn Franken und der Vertreter der beiden Kirchen konnten sich sie Seniorinnen und Senioren mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen.

 

Für musikalische Unterhaltung sorgte zunächst der Kirchenchor Cäcilia aus Winterscheid unter der Leitung von Ulrich Stommel, bevor Wilfried Löbach in seiner unverwechselbaren Art eine Kurzgeschichte zum Besten gab.

 

Danach wurde gespielt, und zwar BINGO. Eifrig verfolgten die Teilnehmer die Ziehung der Zahlen durch Losfee Karin Fischer und immer wieder ertönte ein freudiges "Bingo" durch den Saal, wenn ein Gast eine Zahlenreihe voll hatte. Alle Gewinner erhielten ein kleines Geschenk.


Zum Abschluss gab Frau Pinunsko einige Ihrer Gedichte und Geschichten zum Besten, bevor alle gemeinsam das Weihnachtslied "Oh du Fröhliche" sangen und alle Gäste zum Abschied einen Weihnachtsstern erhielten.


Der Heimatverein Winterscheid dankt allen Mitwirkenden des Nachmittags und natürlich auch allen Helferinnen und Helfern, ohne die dieser Nachmittag nicht möglich wäre. Wir wünschen allen Mitbürgern eine schöne Adventszeit und ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.


Süßes und Schönes - Vereinsfahrt 2017 nach Valkenburg

Die 5. Vereinsfahrt des Heimatvereins Winterscheid führte in diesem Jahr am 25. November zu den Weihnachtsgrotten im niederländischen Valkenburg. Viele Teilnehmer nutzten so wieder die Gelegenheit, einen interessanten und weniger bekannten Weih-nachtsmarkt zu besuchen.


Vom Winterscheider Weiher aus ging es zunächst nach Aachen. Bei Werksverkäufen der Firmen Lambertz, Lindt und De Beukelaer konnten sich die Teilnehmer mit Leckereien aller Art aus Keksen und Schokolade eindecken, und zwar nicht nur für das kommende Weihnachtsfest.


Nachdem sich alle mit belegten Brötchen und heißem Kaffee gestärkt hatten, ging es weiter nach Valkenburg. Dort hatten alle ausreichend Zeit, die Weihnachtsgrotten auf eigene Faust zu erkunden und die bunte Vielfalt der weihnachtlich gestalteten Verkaufsstände zu bestaunen. So wurde auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk gefunden und direkt erworben. Nach dem Einkaufsbummel luden Gaststätten und Cafes in Valkenburg zu ei-ner Stärkung bei gemütlichem Beisammensein ein.


Nach 5 Stunden Erkunden der Weihnachtsgrotten und der netten Stadt Valkenburg ging es dann müde aber zufrieden wieder nach Hause. Das allgemeine Resümee: Es war ein wunderschöner und ereignisreicher Tag.

Wohin die Fahrt des Heimatvereins Winterscheid im nächsten Jahr gehen wird? Das steht noch nicht fest. Der Termin aber schon: am 24.11.2018 findet die nächste Tour statt. Vorschläge für das Ziel werden gerne entgegengenommen; per E-Mail an espindler@online.de.


Sonne, Essen, Trinken und Musik - Nachlese zum Kartoffelfest 2017

Zum insgesamt siebten Mal schon hat der Heimatverein Winterscheid am 01. Oktober 2017 sein Kartoffelfest durchgeführt - inzwischen eine feste Größe im Veranstaltungskalender der Umgebung.

Bei allerbestem Wetter strömten zahlreiche gut gelaunte Besucher zum Winterscheider Weiher und stürmten Bierbude und Essenstheken. Das Angebot konnte sich wahrlich sehen lassen. Neben den stets begehrten Reibekuchen und Püffert sowie einer cremigen Kartoffelsuppe, röschen Bratkartoffeln und diversen Kartoffelsalaten konnten die Gäste sich mit Leberkäse, Brat- und Siedewürstchen stärken. Natürlich gab es auch etwas für den süßen Zahn, denn zahlreiche freiwillige Helfer hatten für ein umfangreiches Kuchenbuffet gesorgt. Der Kaffee und auch die gekühlten Getränke flossen in Strömen und die Besucher amüsierten sich - trotz Ausverkauf der Speisen viel früher - bis in den späten Nachmittag.

 

Als besondere Attraktion sorgten die Samba-Trommler der Trabbelmaker nicht nur für lautstarke Unterhaltung sondern vor allem auch für gute Stimmung bei den Gästen. Ein toller Auftritt - dafür ein großes Dankeschön des Heimatvereins. Natürlich wurden auch in diesem Jahr wieder die Kartoffelkönige geehrt. Ben Müller gewann den Titel für seine 618 Gramm schwere Kartoffel, die er im eigenen Garten geerntet hatte. Mit 764 Gramm noch ein bisschen schwerer war die Süßkartoffel für die Hannes Marberger den Sieg in dieser Kategorie errang.

Der Vorstand des Heimatvereins Winterscheid bedankt sich herzlich bei allen Gästen, die durch Ihre Teilnahme zum tollen Erfolg des Kartoffelfestes beigetragen haben, genauso wie bei den vielen freiwilligen Helfer und Spendern von Kuchen und Salaten, ohne die das Fest so nicht möglich gewesen wäre.


3. Winterscheider Bobby-Car-Meisterschaft: Titel bleibt zu Hause

Bei der zum dritten Mal durchgeführten Winterscheider Bobbycar-Meisterschaft haben sich am 11. Juni 2017 erwartungsgemäß die Lokalmatadoren durchgesetzt. Bei strahlendem Sonnenschein und schweißtreibenden Temperaturen machten Jochen und Robin Breuer den Sieg in 14 Rennen auf der anspruchsvollen Strecke unter sich aus. Am Ende setzte sich Jochen Breuer gegen seinen Bruder durch, dritter wurde Dennis Torge.

Als Rennparcours hatte der Heimatverein Winterscheid die Wendelinusstraße zwischen Winterscheid und Winterscheiderbröl hergerichtet und diese Strecke hatte es in sich. Immer zu viert ging es von der Startrampe direkt auf die erste Spitzkehre zu. Die Fahrer mussten ihr ganzes fahrerisches Können aufbieten, um bei hohem Tempo durch die Schikanen zu kommen, bevor sie nach mehreren Minuten Fahrt durch die zweite Spitzkehre ins Ziel rauschten. Dass es dabei immer wieder eng wurde, wenn zwei Teilnehmer mehr oder weniger gleichzeitig eine enge Stelle passierten, liegt in der Natur der Sache. So gab es zahlreiche waghalsige Überholmanöver, vor allem beim mit Spannung erwarteten Höhepunkt, dem Massenstart-Rennen, bei dem alle acht teilnehmenden Fahrer gleichzeitig die Strecke herunter fuhren.

Zwischen den Rennen blieb genügend Zeit für die anwesenden Kinder und Jugendlichen, mit Ihren Bobbycars auch einmal die Strecke herunterzufahren. Die Zuschauer wurden mit Bratwurst und gekühlten Getränken bestens versorgt und konnten nicht nur das herrliche Wetter genießen, sondern auch das reibungslos ablaufende Renngeschehen verfolgen. Für die Unterstützung bei der Organisation der Veranstaltung bedankt sich der Vorstand des Heimatvereins Winterscheid bei Rennleiter Michael Sylla und Zeitnehmerin Inge Gilles, bei den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr für den sicheren Ablauf und bei den Maltesern, die für den Fall von Verletzungen anwesend waren, aber zum Glück nur kleinere Blessuren zu versorgen hatten. Ein großes Dankeschön gilt abschließend allen Besuchern, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen und uns viele positive Rückmeldungen gegeben haben.

Das Gesamtergebnis der 3. Winterscheider Bobbycar-Meisterschaft:
1. Jochen Breuer (Bild Mitte, auch Sieger Massenstart)
2. Robin Breuer (Bild links)
3. Dennis Torge (Bild rechts)
4. Manuel Kirschling
5. Patrick Schild
6. Christian Schnigger
7. Daniel Sonntag
8. Frank Fielnbach


Sonne beim Tanzen, Regen beim Wandern - "Tanz in den Mai" und Maiwandertag gut besucht

Über zahlreiche Besucher konnte sich der Heimatverein Winterscheid e.V. bei seinen Veranstaltungen zum 1. Mai freuen. Zum "6. Tanz in den Mai" fanden sich zahlreiche Besucher bei strahlendem Sonnenschein auf der Festwiese am Ende der Gartenstraße ein, um im Schatten des bunt geschmückten Maibaums bei Maifeuer, Currywurst & Pommes und zahlreichen gekühlten Getränken zu feiern. Der Heimatverein freute sich besonders über die vielen jungen Familien mit etwa 50 Kindern. Für musikalische Unterhaltung sorgte die Winterscheider Band "Pick it up". In der wohligen Wärme am Maifeuer zusammengerückt feierten die Gäste bis spät in die Nacht.

 

So gut das Wetter beim "Tanz in den Mai" war, so wenig Glück hatten die Winterscheider Wanderfreunde beim 45. Maiwandertag. Trotzdem machten rund 150 Gäste an der Grundschule Winterscheid auf den Rundweg um Winterscheid. Auf halber Strecke konnten sich die Wanderer in der schon zur Tradition gewordenen Mittelstation mit Suppe, Würstchen und Getränken stärken. Am Ziel angekommen erhielt jeder Teilnehmer unsere begehrte Plakette. Außerdem hatten zahlreiche fleißige Helfer für ein abwechslungsreiches und reichhaltiges Kuchenbuffet gesorgt. So ließen die Gäste den Wandertag zufrieden bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

 

Ein ganz herzlicher Dank des Heimatvereins geht an dieser Stelle an die vielen zahlreichen Helfer, ohne die diese Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären, und vor allem an unsere vielen Gäste. Durch Ihre Teilnahme sorgen Sie dafür, dass wir kleine und große Projekte zur Erhaltung und Verschönerung von Winterscheid und der Umgebung unterstützen können.

 

Im Rahmen des Wandertages fand eine Tombola statt, an der viele Teilnehmer teilnahmen. Gezogen wurden folgende Gewinner:

  • Tobias Schramm aus Winterscheid gewinnt einen Heimatverein-Regenschirm
  • Lara Unglauben aus Winterscheid gewinnt ein Heimatverein-BaseCap
  • Peter Schiefen aus Wiehl gewinnt eine Heimatverein-Kaffeetasse

Die Gewinne können nach telefonischer Absprache bei Eberhard Spindler (Tel.: 02247/5785) abgeholt werden.


Rodelspaß und Aprés Ski in Winterscheid 2017

Warum in die Ferne schweifen? Am Sonntag, den 15. Januar 2017 war der Rodeltreffpunkt Nummer eins nicht in den Alpen sondern in Winterscheid.

 

Wie beim letzten Rodelnachmittag vor einigen Jahren versprochen lud der Heimatverein Winterscheid wieder zum Rodeln ein. Bei gutem Wetter und vereinzeltem Schneefall waren Jung und Alt der Einladung gefolgt und rodelten die Wiese zum Drückesiefen gegenüber der Sporthalle hinunter. Auch wenn die unterschiedlichsten Rodelgeräte zu sehen waren, waren die klassischen Holzschlitten doch in der Überzahl.

 

Versorgt wurden die sehr zahlreichen Rodelfans - Großeltern, Eltern und Kinder - durch die Helfer des Heimatvereins mit Glühwein, heißem Kakao und Würstchen. Auch wenn der Heimatverein nicht mit dieser großen Resonanz gerechnet hat, wurden doch alle versorgt. Und eins war klar: Falls der Schnee sich hält, gibt es eine Fortsetzung. Der Heimatverein informiert darüber wie immer im Schaukasten an der Kirche, im Internet unter www.heimatverein-winterscheid.de, www.winterscheid.net und www.broeltal.de.


Kartoffelfest 2016

Bereits zum sechsten Mal veranstaltete der Heimatverein Winterscheid sein Kartoffelfest. Trotz des kühlen Wetters kamen rund 350 Besucher zum Weiher, um das kulinarische Angebot zu genießen. Die Auswahl war wieder einmal sehr groß. Zu Leberkäse, Siede- und Bratwürsten wurden verschiedene Kartoffelbeilagen gereicht wie Bratkartoffeln, verschiedene Kartoffelsalate, Reibekuchen (mit und ohne Apfelmus) und Püffert. Gerade die letzten beiden Kartoffelgerichte erfreuten sich besonderer Beliebtheit, genauso wie Kaffee und Kuchen zum Nachtisch.

 

Für Unterhaltung sorgte der Männergesangsverein, der die Gäste zum Mitsingen von bekannten Liedern und Schlagern animierte. Außerdem wurde natürlich auch in diesem Jahr wieder Kartoffelkönigin und Kartoffelkönig gekürt. Die schwersten Kartoffeln lieferten Johanna Dahm und Kai Liam ab und erhielten darum die Kronen. Zum ersten Mal gab es auch eine Wertung für die schwerste Süßkartoffel, für die Hendrick zum König gekürt wurde.

 

Der Dank des Heimatvereins gilt wie in jedem Jahr allen Gästen und deren große Spendenbereitschaft für die Arbeit des Heimatvereins. Der Vorstand möchte sich zusätzlich bei allen freiwilligen Helfern und Spendern von Kuchen und Salaten bedanken, ohne die die Ausrichtung des Kartoffelfestes nicht möglich wäre.

 


Weiher in Flammen 2016

Auf vielfältigen Wunsch der Winterscheider hat der Heimatverein erneut ein Fest mit Feuerwerk organisiert: Weiher in Flammen 2016. Bei gutem Wetter luden Zelte mit Biergarnituren die zahlreichen Gäste zum Verweilen ein. Für das leibliche Wohl war durch Grill, Bräter und Getränkewagen natürlich auch gesorgt. Besonders erfreulich war, dass besonders viele ältere Menschen aus Winterscheid und Umgebung den Weg an den Weiher fanden, um das "Vereinsfest für alle" mitzufeiern, aber auch viele junge Familien mit Kindern.

 

Für Unterhaltung vor dem Feuerwerk der Firma Weco sorgten Fakir Ramadani mit einem bunten Programm mit Feuerspielen, Übungen mit Glasscherben und Vorführungen mit einer vier Meter langen Pythonschlange und die Samba Läuse Rhein-Sieg. Höhepunkt war aber natürlich das große Feuerwerk. Für die richtige Stimmung sorgten dabei schon im Vorfeld viele Helfer, die Knicklichter an die Gäste verteilten und Schwedenfeuer entzündeten.

 

Nach Einbruch der Dunkelheit sorgten dann die Mitarbeiter der Firma Weco mit einem musikuntermalten, abwechslungsreichen und glamourösen fast 15-minütigem Feuerwerk, das sich im Weiher wiederspiegelte, für viele Aahs und Oohs der Besucher. Danach ging die Feier noch bis weit nach Mitternacht weiter und genossen das gelungene und unterhaltsame Dorf- und Familienfest.

 

Der Dank des Heimatvereins gilt wie immer allen Gästen und besonders allen Helfern, die mit ihrem unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz ein solches Fest erst möglich machen.

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie.


Tanz in den Mai & Wandertag 2016

Bereits zum fünften Mal lud der Heimatverein zum Tanz in den Mai auf die Festwiese am Ende der Gartenstraße. Trotz nasskalten Wetters feierten rund 400 kleine und große, junge und alte Gäste unter dem Maibaum und wärmten sich am Maifeuer. Für Unterhaltung sorgten die Bands "Low Budget" und "Los Bravos" mit ihrer abwechslungsreichen Musik bis spät in die Nacht hinein.

 

Am Morgen darauf fanden sich rund 200 Wanderfreunde des Heimatvereins Winterscheid bei trockenem und freundlichen Wetter zusammen, um rund um Winterscheid zu wandern. Start und Ziel war wie so oft die Grundschule. An der Mittelstation wurden die Teilnehmer mit Suppe, Würstchen und Getränke versorgt. Am Ziel bekamen alle Wanderer wie in jedem Jahr die Plakette des Heimatvereins ausgehändigt, in diesem Jahr mit dem Motiv der Winterscheider Pfarrkirche "St. Servatius". Bei Musik durch das Akkordeon-Orchester Ruppichteroth (JMK) und versorgt durch ein reichhaltiges Kuchenbuffet ließen die zufriedenen Gäste den Wandertag ausklingen.

 

Unser Dank gilt den zahlreichen Helfern und vor allem auch den vielen Gästen beider Veranstaltungen, die mit ihrer Teilnahme dafür sorgen, dass der Heimatverein kleine und große Projekte zur Erhaltung und Verschönerung Winterscheids unterstützen kann.

Termine

24.11.   Vereinsfahrt HVW

 

zu allen Terminen in Winterscheid...

Heimat-Jahrbuch

Mitglied werden

Sie möchten bei uns mitmachen und Teil des Winterscheider Heimatvereins werden? Nichts leichter als das. Füllen Sie einfach das Antrags-Formular aus.

 

zum Mitgliedschafts-Formular...